Chocolate Almond Bundt Cake

0 0
Chocolate Almond Bundt Cake

Auf sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst und teilst diese URL

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Teig:
250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (Größe M)
150 g Zartbitterschokolade
20 ml Espresso
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 g Sahne
75 g gemahlene Mandeln
100 g Marzipanrohmasse
Für das Topping:
200 g Zartbitterschokolade
150 g Sahne
20 g Butterschmalz
Krokant
Zusätzlich benötigt:
1 EL Butter zum Einfetten der Form
1 EL Mehl zum Ausstäuben der Form
Gugelhupfform*
Topflappen mit Eingriff*
* = AFFILIATELINKS/WERBELINKS
Eigenschaften:
    Küche:
    • Portionen 12
    • Einfach

    Zutaten

    • Für den Teig:

    • Für das Topping:

    • Zusätzlich benötigt:

    • * = AFFILIATELINKS/WERBELINKS

    Anleitung

    Teilen

    Kuchen vom Grill? Na klar…

    -Werbung- Das heutige Wetter lädt zum Grillen ein!

    Aus diesem Grund haben wir die Gugelhupfform (gf1) unseres Partners Petromax ausgepackt und einen tollen Chocolate Almond Bundt Cake – nach amerikanischem Vorbild – darin gebacken.

    Was sollen wir sagen? Einfacher und besser gehts nicht!
    Der Kuchen ist total saftig und uns beim Stürzen quasi von allein rausgehüpt.
    Die Form lässt sich ganz einfach reinigen, die Verarbeitung ist sehr hochwertig.

    Ein toller und vielseitiger Feuertopf für Süßes, aber auch Herzhaftes…
    Es gibt zahlreiche Ideen und Möglichkeiten, wir haben noch Einiges zu tun. 😉

    Ihr dürft gespannt sein!

    Werbungsend a fish 

    Schritte

    1
    Erledigt

    Teig:

    Die Schokolade stückeln und schonend schmelzend (Wasserbad, nicht zu viel Hitze).

    Espresso brühen und Marzipanrohmasse ein kleine Stückchen schneiden.

    Backpulver zum Mehl geben und miteinander vermischen.

    2
    Erledigt

    Butter, Zucker und Salz in der Küchenmaschine cremig schlagen.

    Nun nach und nach die Eier hinzugeben (im Abstand von ca. 30 Sekunden, so vermengt sich alles besser).

    Anschließend das Mehl-Backpulver-Gemisch und die Sahne hinzugeben und zu einem glatten Teig rühren.

    3
    Erledigt

    Teig zu gleichen Teilen in zwei Schüsseln geben.

    Schüssel 1: Teig mit Mandeln und Marzipan verrühren.

    Schüssel 2: Teig mit flüssiger Schokolade und Espresso verrühren.

    4
    Erledigt

    Vorbereitung zum Backen:

    Die Gugelhupfform ordentlich buttern und anschließend mit dem Mehl ausstäuben (am besten durch ein Sieb geben).

    Überschuss an Mehl ausklopfen und den hellen Teig hineingeben.

    Anschließend den dunklen Teig darauf verteilen und mit einer Gabel durchziehen/marmorieren.

    5
    Erledigt

    Backen:

    Den Grill 15 Minuten auf ca. 170-180 Grad vorheizen.

    Dann den Kuchen im Feuertopf bei indirekter Hitze - mit geschlossenem Deckel - 45 Minuten backen.

    Anschließend Deckel entfernen und weitere 10 Minuten backen (Stäbchentest machen!).

    6
    Erledigt

    Den Kuchen 20 Minuten in der Form abkühlen, dann vorsichtig stürzen und komplett auskühlen lassen.

    7
    Erledigt

    Topping:

    In der Zwischenzeit Sahne, Butterschmalz und Schokolade in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen und glänzend rühren.

    Im Anschluss die Schokoladensauce mit einem Löffel auf den Kuchen geben und "runterlaufen" lassen.

    Mit Krokant bestreuen.

    Nadine

    zurück
    Lasagne
    weiter
    Jambalaya
    zurück
    Lasagne
    weiter
    Jambalaya

    2 Kommentare Kommentare ausblenden

    Dein Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.