Nudelteig

Bewertungen
[Gesamt: 3 Ø: 4.7]

Selbst gemachter Nudelteig ist toll für Lasagne, Tortellini sowie eigene Nudelkreationen! Außerdem kann man ihn sehr gut auf Vorrat machen.

Aber eine Nudelmaschine ist dafür meiner Meinung nach Pflicht.

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • 6 ganze Eier
  • 4 Eigelb
  • 1 EL Olivenöl
  • Wasser

Zubereitung:

  1. Mehl mit den Eiern und dem Olivenöl in der Küchenmaschine verrühren. Achtung: Der Teig ist sehr trocken.
  2. Mit den Händen zu einer Kugel formen (benötigt ein wenig Kraft).
  3. Die Kugel in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank mindestens 30 min. ruhen lassen.
  4. Die Teigkugel nochmals mit den Händen kräftig durchkneten und in vier Portionen aufteilen.
  5. Die Kugeln, die man nun nicht braucht, wieder in Frischhaltefolie einpacken und in einem geeigneten Behälter einfrieren.
  6. Die benötigte Menge – ohne Mehl – mit dem Nudelholz flach ausrollen und mit der Nudelmaschine zu Nudelplatten walzen.
  7. Ob Spaghetti, Linguine, Tortellini, Lasagneplatten… der Kreativität sind nun keine Grenzen gesetzt.

Den eingefrorenen Nudelteig, einen Tag bevor man in braucht, aus dem Froster nehmen und zum Auftauen in den Kühlschrank legen.

Macht man Lasagne mit dem Teig, so kann man die fertigen Nudelplatten vor dem Schichten in kochendem Salzwasser kurz kochen (ca. 1 min.). Dadurch bleiben sie schön bissfest und werden nicht matschig im Backofen. Durch die frischen Nudelplatten verkürzt sich die Backdauer einer Lasagne um die Hälfte!!!

Tortellini oder andere Nudelsorten aus diesem Teig werden auch nur kurz gekocht (in der Regel 1-2 min.).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: