Gemüse Rösti´s

Bewertungen
[Gesamt: 10 Ø: 3.9]

Rösti ohne Kartoffel? Ja das geht und mir schmecken sie fast noch besser als die originalen mit der Knolle. Egal ob als Hauptgericht oder als Beilage ich finde sie sind eine gute alternative und fast ohne Kohlenhydrate.

Zutaten:

(für ca. 10 Rösti´s)

  • 400g Zucchini
  • 400g Möhren
  • 1 Paprika
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe (kann man auch weg lassen)
  • 2 Eier
  • 4 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. die Möhren und die Zucchini mit dem Sparschäller putzen und grob raspeln
  2. in eine Schale füllen und mit 1 TL Salz vermischen und ca. 15 min ziehen lassen
  3. nach der viertel Stunden die Masse auf ein Sauberes Handtuch kippen und in dieses einwickeln über dem Waschbecken die Flüssigkeit feste auspressen
  4. die Möhren-Zucchini Raspeln nun wieder in die Schale geben
  5. die Knoblauchzehe, die Zwiebel und die Paprika (vorher die Haut entfernen – ist besser verdaubar) in feine Würfel schneiden und zu den Raspeln geben
  6. die Eier und das Mehl hinzu geben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen
  7. einen guten Schuss Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Rösti von beiden Seiten Gold-Braun anbraten
  8. auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm servieren
  9. dazu passt ein Dipp z.B.: 200g Joghurt + 150g Schmand mit Petersilie, Lauch, Salz, Pfeffer und einem Schuß Zitrone

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: