Indisches Butterhuhn

Bewertungen
[Gesamt: 6 Ø: 3.8]

Mal etwas exotisches…. Vor allem die Cashewnüsse machten mich beim ersten mal skeptisches aber nach den ersten zwei bissen muss ich sagen passen sie toll dazu.

Zutaten:

für 4 Portionen

  • 2 Karotten
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 cm Ingwer
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 500 g Hähnchenbrust
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 TL rote Currypaste (wer es schärfer mag gerne auch mehr)
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Masala Gewürzmischung
  • 100 g Cashewnüsse
  • 50 g Butter (geschmolzen)
  • 100 g Joghurt
  • Pflanzenöl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Karotten und Paprika in kleine Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein Würfeln. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden
  2. Hähnchen in Streifen schneiden
  3. etwas Pflanzenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Knoblauch und Ingwer für ca. 2 – 3 Min. anbraten. Tomatenmark hinzugeben und weiter anbraten
  4. Rote Currypaste hinzugeben und leicht anbraten. Gelegentlich umrühren, um anbrennen zu vermeiden
  5. mit Kokosmilch ablöschen
  6. Hähnchen, Zwiebel, Karotte und Paprika in den Topf geben
  7. Currypulver, Kurkuma, Masala, Salz und Pfeffer hinzugeben und gut umrühren. Weiter für ca. 15 – 20 Min. bei niedriger bis mittlerer Hitze kochen, bis das Hähnchen gar und das Gemüse durch ist
  8. Hitze reduzieren und Cashewnüsse, geschmolzene Butter sowie Joghurt hinzugeben
  9. nach Geschmack würzen
  10. Mit Frühlingszwiebeln garnieren. Dazu passt Reis

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: