Pulled Pork

Bewertungen
[Gesamt: 7 Ø: 4.4]

„Pulled Pork“ oder die „6 bis 8 Stunden Wutz“ wie ich es nenne, ist uramerikanisch und wird auch hierzulande immer bekannter. Ursprünglich wird die Sau auf einem Grill oder einem Smoker über Stunden gegart – aber der Backofen tut es auch. 😉

Zutaten:

Für ca. 8-10 Portionen

  • 1500 g   Schweinenacken
  •   100 g   Schinkenwürfel
  •   150 ml Apfelsaft
  •   100 ml Balsamicoessig
  •     75 ml Whisky
  •     50 ml Worcestersoße
  •       1      Dose Tomaten
  •       1      Gemüsezwiebel
  •       3      Knoblauchzehen
  •     10 g   Fenchelsamen
  •     15 g   Koriander (frisch)
  •       1      Zitrone
  •      20 g  Butter
  •               Salz
  •               Pfeffer
  •               Öl zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln.
  2. Schinkenwürfel in einem Topf mit dem Öl anbraten.
  3. Zwiebeln, Fenchelsamen und Knoblauch hinzugeben und glasig dünsten.
  4. Mit Apfelsaft, Balsamico, Whisky sowie Worcestersoße ablöschen und etwas einkochen lassen.
  5. Tomaten hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis ca. 1/3 der Flüssigkeit eingekocht ist.
  6. Mit dem Pürierstab fein zu einer sämigen Soße zerkleinern.
  7. Zitrone halbieren und den Saft in die Soße geben.
  8. Koriander fein schneiden und mit der Butter, Salz und Pfeffer zur Soße geben.
  9. Das Stück Schweinenacken in einen Bräter legen und von allen Seiten mit der Soße bestreichen.
  10. Bräter in den mit 150 – 160 C° (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben.
  11. Den Schweinenacken jede Stunde von allen Seiten mit der Soße bestreichen und wieder in den Backofen geben.
  12. Nach ca. 8 Stunden das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Alufolie einschlagen und eine Stunde ruhen lassen. Im Anschluss das Fleisch mit zwei Gabeln auseinanderziehen und gegebenenfalls in einer Pfanne nochmals erhitzen.

Auf Ciabatta- oder Burgerbrötchen mit Gewürzgurken, Zwiebeln und etwas Honigsenf oder BBQ-Soße servieren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: