Burgerbrötchen

Bewertungen
[Gesamt: 10 Ø: 3.9]

Beim Burgerbrötchen ist es wie bei vielen Sachen die man selber macht – sie schmecken einfach besser! Und man weiß, was drin ist… Außer man steht auf Schweineborsten, dann kann man sich dieses Rezept sparen und kauft die Hamburgerbrötchen weiterhin im Supermarkt.

Zutaten:

Für ca. 8-12 Brötchen je nach Form und Zweck:

  • 500 g Weizenmehl (natürlich geht auch Vollkornmehl, dann mit ein wenig mehr Milch)
  • 250 ml Milch (Zimmertemperatur)
  • 50 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Honig
  • Sesam für das Topping

Zubereitung:

  1. Hefe in die Milch einrühren und 10 min. stehen lassen.
  2. Honig, Mehl, Butter, 1 Ei und das Salz hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten.
  3. Das Ganze eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig nochmals durchkneten und daraus gleichgroße Kugeln formen.
  5. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und leicht flach drücken.
  6. Nochmals abdecken und wieder für eine Stunde gehen lassen.
  7. Das andere Ei verrühren und die Brötchen damit bestreichen, Sesam darüber streuen.
  8. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 C° ca. 15 min. backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Ich mache die Brötchen meistens auf Vorrat und friere sie ein. Dafür schneide ich sie jeweils auf und verstaue sie in Gefrierbeuteln. Man kann sie dann bei Bedarf direkt aus dem Froster in den Toaster geben und aufbacken.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: