Stracciatella Käsekuchen

0 0
Stracciatella Käsekuchen

Auf sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst und teilst diese URL

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Boden:
150 g Weizenmehl (Typ 405)
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
100 g weiche Butter
7 g Backkakao
Für die Käsemasse:
100 ml Milch (3,8 %)
2 Päckchen (je 37 g) Vanillepuddingpulver
500 g Speisequark 20 %
500 g Speisequark 40 %
175 g Zucker
1 EL Vanilleextrakt
2 Eier (Größe M)
500 ml Milch (3,8 %)
180 g Rapsöl
70 g Schokodrops (Zartbitter)
* = AFFILIATELINKS/WERBUNG

Nährwertangaben

ca. 400
Kalorien pro Stück
Eigenschaften:
    • Portionen 16
    • Einfach

    Zutaten

    • Für den Boden:

    • Für die Käsemasse:

    • * = AFFILIATELINKS/WERBUNG

    Anleitung

    Teilen

    …ein himmlischer Genuss!

    Werbungsend a fish 

    Schritte

    1
    Erledigt

    Vorbereitungen:

    Den Boden der 26er Springform mit Backpapier auskleiden und den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

    2
    Erledigt

    Der Boden:

    Alle Zutaten für den Boden in der Küchenmaschine kurz verkneten, dann gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen und glattdrücken oder -rollen.

    Mit einem Zahnstocher o. ä. ein paar Löcher in den Boden stechen und für 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

    3
    Erledigt

    Die Quarkmasse:

    Vorab Puddingpulver in der Milch (100 ml) auflösen.

    In einer großen Rührschüssel dann alle Zutaten für die Masse (bis auf die Schokodrops) so lange miteinander verschlagen, bis sich eine sehr flüssige, aber sehr glatte Creme entwickelt hat.

    1/3 dieser Masse nun vorsichtig auf den vorgebackenen Boden in die Springform geben. 1/3 der Schokodrops darauf verteilen. Den Vorgang noch 2 x wiederholen.

    Anschließend wird der Käsekuchen vorsichtig in den Backofen transportiert und dort auf mittlerer Schiene bei ca. 160-170 Grad (Ober-/Unterhitze) für 60-70 Minuten gebacken. Der Kuchen ist fertig, wenn die Oberfläche leicht angebräunt und in der Mitte noch ein bisschen "wackelt".

    4
    Erledigt

    Serviertipp:

    Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er mindestens 2-3 Stunden abgekühlt ist oder aber bereits direkt aus dem Kühlschrank kommt.

    Wer möchte, kann ihn noch mit etwas Puderzucker, Sahne und Schokosauce garnieren - schmeckt aber auch pur mega lecker. :-)

    5
    Erledigt

    WERBUNG:

    6
    Erledigt

    Instagram:

    Nadine

    zurück
    Spaghettisalat
    weiter
    Knusperkartoffeln „Mexiko“
    zurück
    Spaghettisalat
    weiter
    Knusperkartoffeln „Mexiko“

    Dein Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.